Agi_IMG_19318_1600px
Doraia_IMG_43482_1600px
Schafe_IMG_51922_1600px
Nina_IMG_2218_1600px
Kater_IMG_23277_1600px
Kakadu_IMG_484611600px
Agi_IMG_19318_1600px
Doraia_IMG_43482_1600px
Schafe_IMG_51922_1600px
Nina_IMG_2218_1600px
Kater_IMG_23277_1600px
Kakadu_IMG_484611600px

Entwicklung des Lehrgangs

Der Lehrgang “Zusatzqualifikation Tiergestützte Pädagogik” wurde 2013 von Mag. Susanne Schreiber als berufsbegleitende Ausbildung entwickelt. Als erstes Institut im Bereich Tiergestützte Pädagogik in Österreich wurde unser Kurs von ISAAT (International Society for Animal Assisted Therapie) geprüft und anerkannt. Die TeilnehmerInnen erhalten somit einen ISAAT zertifizierten Abschluss mit internationaler Gültigkeit.

Ein Ziel dieses Lehrgangs ist es, von Beginn an qualitativ hochwertiges Theoriewissen von Fachleuten aus der Wissenschaft und dem Berufsfeld der Tiergestützten Pädagogik an unsere TeilnehmerInnen zu vermitteln. Wir legen großen Wert auf den Praxisbezug unserer Ausbildung und besuchen unterschiedliche Betriebe und Einrichtungen der tiergestützten Arbeit, um durch Selbsterfahrung die Umsetzung des theoretisch Gelernten zu erleben.

Durch die ausgewogene Kombination von Theorie und Praxis vermitteln wir unseren TeilnehmerInnen das Wissen und die Fertigkeiten, nach dem Abschluss im Rahmen ihrer Möglichkeiten als Fachkraft für tiergestützte Fördermaßnahmen tätig zu werden.

2023 wurde die Leitung des Lehrgangs von Lukas Mikulics übernommen. Seit 2014 ist er als Referent im Team der Ausbildung mit seinen Siberian Huskies tätig. Er arbeitet seit 10 Jahren hauptberuflich im Bereich Tiergestützte Pädagogik und freut sich, seine praktischen Erfahrungen in das Ausbildungskonzept einfließen zu lassen.